Greyhound George & Karl Valta auf „BLUES POMORE TOUR 2017

Stichworte: Konzert
Datum:
Vorkasse: 10 EUR | Vorbestellen (039771/54262)
Abendkasse: 12 EUR
Link:



zum 5. Mal im KULTurSPEICHER UECKERMÜNDE

Seit 2007 ist Greyhound George als Solokünstler und mit verschiedenen musikalischen Partnern unterwegs. Außerdem ist er Gastgeber des „Blue Monday“ in Schildesche, wo er regelmäßig mit wechselnden musikalischen Gästen auftritt. Ein anderes regelmäßiges Projekt ist – neben dem Duo mit Andy Grünert – das „Bielefelder Blues Projekt“, das in hierzulande wohl einzigartiger Weise den Blues mit deutschem Rap kombiniert.

In den Jahren 2013, 2014 und 2015 wurde Greyhound George für den „German Blues Award“ in der Kategorie „Solo“ nominiert. Im Jahr 2015 zusätzlich für die „German Blues Challenge“. Außerdem ist er 2.Preisträger des „Blues in Germany Award Acoustic“

Bisher sind unter seinen Namen fünf CDs erschienen sowie ein Live-Album mit dem amerikanischen Sänger und Gitarristen Poor Howard Stith. Ein Duo-Album mit dem vorpommerschen Harmonicaspieler Karl Valta ist 2015 erschienen.

Greyhound George´s Stil zeichnet sich durch groovendes, virtuoses (Slide)Gitarrenspiel und originelles Songwriting aus. Sein Blues erzählt Geschichten aus dem Leben.

Er lässt das Publikum teilhaben an großen Gefühlen und kleinen alltäglichen Begebenheiten. Dabei zeigt er aber immer wieder, dass der Blues keine todtraurige Angelegenheit ist, denn es macht ihm Spass, was er tut und das überträgt sich auch auf den Zuhörer.

Seit mehr als 40 Jahren hat Karl den Blues. Ein LKW-Fahrerjob mit 21 war Auslöser der lebenslangen Passion: „Da man in den lauten Fahrerkabinen der Lastwagen in der 70ger Jahren kaum Radio hören konnte, schaffte ich mir die erste Blues-Harp an und übte auf den langen und monotonen Speditionsfahrten auf Autobahnen kreuz und quer durch die Republik mit einem Mundharmonika-Gestell, das ich auf Fotos von Bob Dylan gesehen hatte. Die Anfänge müssen gruselig gewesen sein, aber es hörte mich ja keiner...“.

Nach der Übersiedlung in ´s Vorpommersche 1998 übernimmt er die „Harp – Position“ in der Greifswalder „Basement Blues Band“, in Nachfolge von Dr. Bertram Becher, der als Produkt Manager zu „Seydel Harmonicas“ wechselt.

Seit ein paar Jahren tourt Karl mit dem Songwriter und virtuosen Gitarristen Greyhound George, dem Gitarristen und Sänger Dr. Bernd Schwahn und neuerdings mit dem Leipziger Duo Jörg Schneider ( git/ voc )& Franz Schwarznau ( doublebass ) als „Pomore Blues Band“.

 

"Greyhound George beweist, dass der unbehandelte Country Blues auch in Deutschland eine Zukunft hat, wenn man ihn nur richtig präsentiert!“ - bluesnews

"Greyhound George gehört für mich zu den wirklich hörenswerten Geschichtenerzählern im Blues hierzulande " - Wasser Prawda

„Karl, von Beruf eigentlich Grafiker und Kunstpädagoge, ist mit seinem vielseitigen Spiel auf der Harp ein Fixpunkt der pommerschen Bluesszene. Doch auch bei Dylanprogrammen oder für Werbevideos von Büchern hat man ihn schon hören können. Ob in der klassischen Manier in der Nachfolge von Sonny Terry, Sonny Boy Williamson II und anderen Meistern oder auf der Suche nach ungewöhnlichen Sounds: Karl findet zu den Gitarrensounds und den Geschichten nicht nur von Greyhound George immer die passende Begleitung.“( Raimund Nitzsche, Online Blues Magazin „Wasser-Prawda“ )

greyhound George