dlogo

 

Ausstellungen


-
Vernissage:
mittlere Etage, Ausstellung
-
Vernissage:
Galerie unterm Dach, Ausstellung

Termine

weitere Termine


Stichworte: Konzert
Datum:
Vorkasse: 12 EUR | Reservierung oder Tel.: 039771/54262
Abendkasse: 14 EUR

Prinz Chaos LIVE

In seinem neuen Live-Programm spielt Prinz Chaos viele Lieder seiner neuen CD „Väter & Söhne“. Mit Mandoline, Waldzither, Gitarren und Gesang beleuchtet er dieses Urthema des menschlichen Lebens aus unterschiedlichsten Perspektiven.

Etwa wenn Prinz Chaos für alte Bäume und alte Häuser Partei ergreift. Oder in einem nagelneuen Song für Nelson Mandela, den idealtypischen „Gütigen Vater“, dem Prinz Chaos nach einer Südafrikareise ein Lied gewidmet hat.



Stichworte: Konzert
Datum:
Vorkasse: 13 EUR | Reservierung oder Tel.: 039771/54262
Abendkasse: 15 EUR

Euphorische Melodien, dunkle Melancholie und sphärischer Folk: 2012 noch als Soloprojekt um Mastermind Nick Wolf gegründet, wachsen mit den Jahren Besetzung und Visionen, aus dem einst rein akustischen Solo- und Duo-Folk wird ein ideenreich-eigenständiges Gesamtkunstwerk und vierköpfiges Bandprojekt.



Stichworte: Konzert
Datum:
Vorkasse: 13 EUR | Reservierung oder Tel.: 039771/54262
Abendkasse: 15 EUR

Haase Ferraro

Lieder 

 



Stichworte: Lesung
Datum:

Hans Bollinger

Hans Bollinger, Pädagoge, Musiker, Schulleiter, Volkssänger, bereist seit nun 40 Jahren Polen. Seit 1976 mit einer Polin aus Schlesien verheiratet, kennt er Polen besser als seine deutsche Heimat, von Danzig bis Bialystock, von Stettin über Krakau nach Przemysl, von Posen bis Warschau. Alle Gegenden Polens, viele Naturschutzgebiete sind ihm bestens vertraut.



Stichworte: Konzert
Datum:
Vorkasse: 10 EUR | Reservierung oder Tel.: 039771/54262
Abendkasse: 12 EUR

Danza andaluza

Getanzte Gitarrenmusik

präsentieren der Gitarrist Roger Tristao Adao

und die französische Tänzerin Sophie Julie

Es erklingt Musik von Gaspar Sanz, Isaac Albeníz, Enrique Granados und Francisco Tarrega.

In diesem Konzert werden feurige Tänze des 19. Jahrhunderts den verträumten Pavanen und Fantasien des goldenen Zeitalters gegenübergestellt, das in Spanien auf die Entdeckung (und Ausbeutung) des amerikanischen Kontinents folgte.