Künstler: Christian Haase
Stichworte: Konzert, Liedermacher
Datum:
Vorkasse: 13 EUR | Reservierung oder Tel.: 039771/54262
Abendkasse: 15 EUR

Künstler wie er sind die eigentlichen Helden des Musikgeschäfts, schreibt das Fachblatt "Schall" über den Liedschreiber und Sänger. Seit über 20 Jahren fliegt Haase in Bodennähe und Sichtweite zu seinen Leuten unter dem Radar der Medien hindurch...Gott sei Dank. Er trifft mit seinen Liedern, ohne dahin zu zielen, punktgenau die Mitte aus menschelnder Wärme und einer Lyrik, die beachtliche Tiefen erreicht. Hier geht es um Inhalte, um echte handgemachte Musik. Kein leichtes Brot: Aber Haase quengelt nicht oder beklagt ein schweres Los. In seinen Konzerten feiert er das Leben, die Liebe und all den Wahnsinn drum herum. Seine Bühnenpräsenz ist beeindruckend und zwei Stunden Programm vergehen im Vorbeiflug. Mit Gitarre, Klavier, Ukulele, Akkordeon und einem Augenzwinkern begleitet er seine Lieder und die Geschichten dazwischen. Haase ist ein großer Entertainer geworden und lädt die Akkus unserer Herzen mit jeder Show wieder auf.

.

HAASE SINGT GUNDERMANN 

Als Gundermann 1998 starb, ging Haase noch zur Schule, war zarte 17 Jahre alt und dennoch kein Unbekannter mehr auf den Liederbühnen im Umkreis seiner Heimatstadt Leipzig. Mit eigenen Liedern hatte er längst einen Fankreis um sich geschart und eroberte mehr und mehr auch die Aufmerksamkeit der Journaille, die ihn gerne mit dem Lausitzer Rockpoeten verglich. Im Aussehen zwar ähnlich, waren es doch aber die Inhalte und die Bildsprache, mit denen der jugendliche Christian Haase sicher jonglierte, die an das Werk des Singenden Baggerfahrers erinnerten. Das musikalische Erbe antretend, hatte Haase fortan auch Gundis Liederbücher im Gitarrenkoffer und gilt bis heute als der authentischste Interpret dieser Songs. Sein eigener Stil war es letztlich, der dem heute 38jährigen Musiker dazu verhalf, Gundermanns Originalband „Die Seilschaft“ wieder zu vereinen und mit ihr gemeinsam auf der Bühne das Loch zu füllen, das Gundermann mit seinem plötzlichen Ableben in die Kulturlandschaft baggerte.

haase

www.haase-band.de

www.facebook.com/haaseband