Künstler: Budweis & Meyering
Stichworte: Konzert
Datum:
Ende:   
Vorkasse: 12 EUR | Reservierung oder Tel.: 039771/54262
Abendkasse: 14 EUR

Eine Klangreise durch Europa

Zwei exzellente Musiker der deutschen Folkszene werden am 10.11.18 auf der Bühne des KULTurSPEICHERs stehen und gemeinsam musizieren.

Budweis & Meyering

Ein Abend mit dem Duo Budweis & Meyering ist eine Reise durch musikalische Landschaften Europas. In ihrer eigenen Spielart traditioneller Themen von den Britischen Inseln über Skandinavien, Norddeutschland, Frankreich und bis auf den Balkan schaffen sie viel Freiraum für Improvisation und Leichtigkeit.

Virtuos auf Diatonischem Akkordeon und Mandoline weben die beiden Musiker Klanglandschaften von betörender Schönheit, voller Farben und Kontraste, immer mit ausgelassener Spielfreude und viel Humor präsentiert. Ein unterhaltsamer Abend voller faszinierender Klänge und kurzweiliger Geschichten.

Wolfgang Meyering hat 20 Jahre beim Rudolstadt Festival - dem größten Festival für Folk & Weltmusik in Deutschland - den Instrumentenschwerpunkt geleitet und dabei mit internationalen Stars der Weltmusik von allen fünf Kontinenten zusammen gearbeitet.

Jan Budweis hat an der Weltmusikabteilung in Rotterdam studiert und bringt in das Projekt auch seine Erfahrungen mit Tango und Europäischer Tanzmusik ein.

meyeringWolfgang Meyering stand auf der Bühne mit Musikern und Gruppen wie Liederjan, Hans Dieter Hüsch oder Gerhard Gundermann und Seilschaft.Malbrook ist eine norddeutsche Folkgruppe, die sich mit den Verwandtschaften in den Musiktraditionen Nordeuropas auf der Basis von traditioneller Musik aus Norddeutschland beschäftigt. Entwickelt hat sich die Gruppe Malbrook im Jahre 2003 aus dem gleichnamigen CD-Projekt von Wolfgang Meyering, das er zusammen mit befreundeten Musikern aus Norddeutschland und Bohuslän (Westschweden) eingespielt hat. 

Budweis

Jan Budweis - Diatonisches Akkordeon
Mit Budweis-Wunderlich präsentiert sich seit 1997 ein sehr eigenständiges acoustic- music-Duo mit Spaß am Musizieren verspielter Melodien aus aller Herren Länder und Experimentieren mit traditionellen Rhythmen.Geprägt von Swing Manouche, Balkantanzhäusern, Tango und natürlich von der langjährigen Folktanztradition spiegeln ihre Kompositionen, fantasievollen Improvisationen und beschwingt-groovigen Arrangements das Leben in all seinem Facettenreichtum. Farbenfroh und vielfältig, stets offen für Einflüsse aus anderen Kulturen … „und obwohl man mit dem „Budweis Quartett“ musikalisch einmal kreuz und quer durch die halbe Welt tanzt, fühlt man sich beim Hören der Musik auf eine sehr umfassende Weise Zuhause.“ (folkworldKarsten Rube)

Jan Budweis spielt auch mit Leidenschaft argentinischen Tango in  einem orquesta tipica mit 4 (!) Bandoneons, 4 Violinen, Klavier und Kontrabass. Das 10-köpfige Tangoorchester knüpft an die "goldene Epoche" des Tangos an. Das Repertoire besteht aus den Highlights aus 100 Jahren Tangogeschichte.
In SABOR A TANGO haben sich einige der besten und bekanntesten Musiker der Berliner Tangoszene zusammengefunden, um dem Publikum ein außerordentliches Hör- und Tanzerlebnis zu garantieren.