Marty Hall - Canadian Blues

Da die Plätze begrenzt sind, wird es an diesem Abend zwei aufeinander folgende Konzerte geben. Start des ersten Konzertes ist 18 Uhr, das zweite Konzert wird 20:30 Uhr beginnen.

Künstler: Marty Hall
Stichworte: Konzert
Datum:
Wiederholungen:
Abendkasse: 15 EUR

 

BLUES NIGHT

M A R T Y H A L L

CANADA

The high art of minimalism

Marty Hall: Vocals and Guitars

Blues Musician / Singer - Songwriter

 

Mit seinen Blues, Roots, Rock und Balladen, durch seinen unimitierbaren Sound über jahrzehntelanges internationales touren, hat der virtuose kanadische Gitarrist / Singer / Songwriter / Recording Artist

Marty Hall Musik zu seiner eigenen hohen Kunstform des Minimalismus entwickelt - sein Markenzeichen. Der Ästhet gehört zu den Musikern, die es schaffen, ihr Publikum schon mit den ersten Takten zu fesseln.

In den Worten der Süddeutschen Zeitung:

„Hall, so scheint es, hat eine ganze Band in seine Gitarre gestopft. Alle Stimmen eines kompletten Ar­rangements sind da zu hören. Akkorde, Bassläufe, Rhythmus, Backbeats. Dazu gesellen sich verspielte Einwürfe, verzierungsreiche Soli. Dies alles aus einem Instrument hervorzuzaubern, daß erfordert nicht nur ein hohes Maß an Spielkultur und instrumentaler Klasse, das erfordert vor allem viel Einfühlungsver­mögen und Disziplin, um nicht alles zu Tode zu solieren, sondern den Stimmen gleichermaßen ihren Raum zu lassen. Halls Gesang verschmilzt mit diesem Instrumentalklang. Das ist äußerst puristisch, und doch voll inniger Wärme und Leidenschaft. Das ist wirklich große Musik.“ (Andreas Pernpeintner)

Nachdem in 2017 veröffentlichtem neunten Album „Platinum Blues“ (N13 Music), eine Solo Aufnahme mit Präsentationen von Klassikern von B.B. King, Jimmy Reed, Big Joe Williams und Ihresgleichen, schloss sich für Marty wieder der Kreis mit der „Platinum Blues Tour 2018“, durch Deutschland, Österreich und der Schweiz, die die Grundlage zur Entstehung der kanadischen Dokumentation „Marty Hall - Canadian Bluesman“ (Beaudog Productions Montreal) war. Nun in Vollzeit zurück auf der Bühne, nachdem es vor 13 Jahren zu einem abruptem Karriereabbruch durch einen schweren Autounfall kam, erzielt er ein Perfor­mance Niveau, das in jeder Hinsicht über dem zuvor erlangten hinausgeht. Diese Leistung wurde aufge­griffen und gewürdigt in einem biografischen Porträt von Marty in der März 2018 Ausgabe des ikonischen deutschen Musikmagazins „Jazzpodium“.

„Wenn Marty Hall heute Tom Petty‘s ‚I won‘t back down’ anstimmt, dann ist das für ihn mehr als nur ein Song, sondern eine Hymne ebenso wie ein Lebensmotto“. (Thomas Volkmann, Jazzpodium)

 

PRESSEAUSZÜGE:

Hall hat eine ganze Band in seine Gitarre gestopft.... Ein äußerst puristischer Blues - und doch voll inniger Wärme und Leidenschaft. Das ist wirklich große Musik. (Andreas Pernpeintner, Süddeutsche Zeitung)

Hall’s Gesangsstil und seine meisterhafte Phrasierung auf der Gitarre zeigen ihn als Virtuosen, der sich bis zu orchestralen Sound zu steigern versteht. Er besitzt Finesse und Reinheit, die kaum zu überbieten sind. (Walter Falk, Zeitung Rheinpfalz)

Hall‘s Stimme ist neben dem sehr individuellen Gitarrensound sein zweites Markenzeichen. Weich und nahbar ist sie, eher zurückhal­tend, aber dennoch kraftvoll und mit hohem Wiedererkennungs­wert. (Juliana Eiland Jung, Badische Zeitung)

Marty Hall ist der Django Reinhardt des Blues. (Markus Fritsch, Mittelhessische Zeitung Wetzlar)

Zwei Weltstars auf der Bühne...... Duo Tour März 2018, Marty Hall mit Keith Whittall (Thomas Landsiedel, Hessisch Niedersächsische Allgemeine)



,